Chronik Teil II - Schützengilde Wefensleben

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Chronik Teil II

Chronikauszüge
 
 
 

________________
___________


Am 08.04.2006 wurde auf unserer Schießanlage die dritte
Runde des Lappwaldpokal Luftgewehr stehend frei ausgetragen. Die Gastmannschaften aus Harbke, Marienborn und Wackersleben legten sich richtig ins Zeug. Den Heimvorteil konnten wir leider nicht ganz nutzen, obgleich alle gute Ergebnisse erzielt haben. Die Sieger kamen diesmal bei den Damen aus Harbke und bei den Herren aus Marienborn.
Wir konnten aber die Abstände gering halten so das wir bei
der Finalrunde in Harbke mit der Armbrust die Möglichkeit
hatten Boden gut zu machen.


Am 14.04.2006 trafen wir uns auf dem Grundstück von
Willi Viering zum traditionellen Osterfeuer. Aufgebaute
Pavillons, vorbereiteter Grill und das aufgeschichtete
Holz ließen gute Stimmung aufkommen. Die Brand-
wache  behielt alles fest im Griff bis gegen Mitternacht
die letzen Flammen erloschen.



Am 15.04.2006 startete unsere 6. Auflage des Osterpokals.
Ab 15.00 Uhr wurde die Gewinner der Wanderpokale für
Damen, Herren und Jugend ermittelt. Auf der Schießbahn
herrschte bis 19.00 Uhr reger Andrang.
Die Pokale gingen dieses Jahr an Babette Wajroch, Frank
Greif sowie Kai-Uwe Hoffmann.
Im Anschluss an die Siegerehrung wurde noch der Grill heiß
gemacht und bei Grillwurst und Steak fand der Tag einen
gemütlichen Ausklang.

_________________
___________


Am 23.06.2006 war es dann endlich so weit. Um 15.00 Uhr
wurde auf dem Festplatz in Wefensleben unser zweites
Schützenfest eröffnet. Es stand diesmal ganz im Zeichen
des 10 jährigen Bestehens unseres Vereins. Zu diesem Anlass
luden wir um 18.00 Uhr befreundete Vereine sowie Sponsoren
zu einem Festkommers ins Festzelt. Nach der Begrüßung und
einer Ansprache durch den ersten Vorsitzenden unseres Ver-
eins, Sven Wagenführ konnten wir viele Glückwünsche und
durch unseren Bürgermeister Eckard Thiele erfolgte  der
Anstich von einem Fass Freibier. Im Anschluss daran ver-
mischten sich alle Anwesenden und es wurden Erfahrungen  in vielen Gesprächen ausgetauscht.
Ab 21.00 Uhr ging es mit der Diskothek Buschfunk im Fest-
Programm weiter.
Unter den vielen Veranstaltungen am Samstag stand am Nach-
mittag das Volkskönigsschießen sowie die Proklamation der diesjährigen Majestäten in den Vordergrund.
Um 21.00 Uhr nahmen folgende Majestäten ihre Königs-
scheibe in Empfang:
Volkskönigin       Jana Thiele
Volkskönig      Julien Wartmann
Schülerkönig       Dennis Friedl
Jugendkönig        Christian Matthias
Schützenkönigin  Petra Matthias
Schützenkönig     Karsten Gadge
Danach übernahm die Paryband Bambule mit einigen Einla-
gen das Zepter und es wurde kräftig das Tanzbein ge-
schwungen.
Am Sonntag trafen sich die Vereine um 08.00 Uhr auf dem
Festplatz bevor es dann um 08.30 Uhr zum Festumzug los
ging. Die Schallmaienkapellen aus Ummendorf und
Barneberg sorgten mit Marschmusik für den Gleichschritt im
Zug. Anschließend  ging es ins Festzelt zum musikalischen
Frühschoppen mit Schützenfrühstück.
Nachdem sich alle gestärkt hatten erfolgte die Auslosung der
Tombola. Etliche kleine und auch große Preise wurden an den
Mann bzw. an die Frau gebracht.        



________________
__________


Damit war der Abend noch lange nicht beendet. Schon ab
22.00 Uhr platzte das Festzelt aus allen Nähten und es bewies
sich als richtige Entscheidung ein größeres Zelt gegenüber dem Vorjahr aufzubauen. Die Tanzfläche war durchweg von
Tanzhungrigen allen Alters belagert und es konnten sich alle mal so richtig austoben. Dass für jeden etwas dabei war, dafür sorgten aus dem Nachbarort die " ALLERTALER " die frenetisch mit Beifall bedacht wurden.
Am Sonntag hieß es früh aufstehen den um 08.00 Uhr stand
der Schützenumzug auf dem Programm. Der lange Zug wurde
durch den gastgebenden Verein, der FFW Wefensleben und der Schallmeienkapelle Barneberg angeführt. Daran reihten
sich viele eingeladene Schützenvereine, der Knappschaftsver-
ein Morsleben, die Musikkapelle der Feuerwehr Erxleben sowie viele Mitglieder der örtlichen Sportvereine wie Judo, Handball, Kegeln, Angler und Fußballer.
Um 10.30 Uhr kam der Zug auf dem Festplatz an wo er schon
sehnsüchtig erwartet wurde. Nachdem die Fahnenkomandos der beteiligten Vereine als erste in Festzelt einmarschierten
ließen sich die restlichern Teilnehmer des Zuges nicht lange
bitten. Die reservierten Plätze wurde belegt und es wurde bei
Musik das Schützenfrühstück zu sich genommen. Sowohl für
das Frühstück als für auch das leibliche Wohl der Tage zuvor
zeichnete dieses Jahr die Schlachterei "Thielecke " aus Ummendorf verantwortlich die durch aus den Anforderungen gewachsen waren.
Das Festzelt war bis auf den letzen Platz besetzt und
wir müssen uns fragen, ob es in dieser Größe von 450 Sitzplätzen den Ansturm (?) für 2008 gerecht wird.
Um 12.00 Uhr wurde mit der Auswertung der Tombola
begonnen. Der Andrang war groß, denn jeder wollte einen der vielen Preise gewinnen.
Nach der Tombola wurde nochmals ausgiebig das Tanzbein
geschwungen und gegen 14.00 Uhr ließen wir das erfolg-
reiche Wochenende ausklingen.


________________
___________


Am Nachmittag des 20.01.2007 trafen sich die Mitglieder der SGi. Wefensleben mit ihren Familienangehörigen im Schützenhaus zur nunmehr 3. Auflage ihres Traditionsschießens.
Wir konnten uns in diesem Jahr auch über eine kleine Abordnung des Schützenvereins aus Wackersleben freuen.
Dieses Schießen wurde durch Hans Walter Zielinski aus Ummendorf im Jahr 2005 ins Leben gerufen. In seiner aktiven Laufbahn gehörte er zu den Leistungsträgern des Schießsports nicht nur in Wefensleben und Umgebung. Davon zeugen seine vielen Urkunden und Auszeichnungen.
Um 14.30 Uhr war es dann soweit. Nachdem der Ablaufplan bekannt gegeben wurde ging es auf  die Schießbahn.
Geschossen wurde  mit alten Luftgewehren auf alte Zielscheiben.
Die Scheibe„Fernwettkampf Goldene Fahrkarte“ war dann auch die Wertungsscheibe in der ersten Runde. Nachdem der Zwischenstand bekannt gegeben wurde ging es gleich in die
zweite Runde, welche mit der Armbrust ausgeschossen wurde. Um 18.30 Uhr standen die Platzierungen fest. Bei den Gästen belegten Petra Skowronek sowie Hilmar Fricke den ersten
Platz. Die Vereinswertung  entschieden Petra Matthias und Gerd-Ulrich Spiller für sich.
Im Anschluss daran wurde allen Teilnehmern durch die beiden fleißigen Helfer Janet Lange und Sylvia Meier ein kleiner Imbiss gereicht. Nun war Zeit für individuelle Auswertung und Fachsimpelei.

________________
___________


Am 27.10.2007 war wieder das jährliche Oktoberfest des
Vereins mit einigen Gästen anberaumt. Um 18.00 Uhr trafen sich alle im traditionell hergerichteten Vereinshaus in
Wefensleben. 48 Personen  fanden schnell ihre Plätze und es erfolgte eine kurze Begrüßung durch den stellv. Vorsitzenden Gerd-Ulrich Spiller.
Gegen 19.00 Uhr traf das bestellte Essen ein welches sich alle
schmecken ließen, dazu natürlich „Oktoberfestbier“.
Um 20.00 Uhr erfolgte die Auswertung der diesjährigen Vereinsmeisterschaft in den Disziplinen 9mm Pistole sowie
KK- Gewehr durch den Schießsportleiter.
Sieger 2007 sind,
Pistole:     Sylvia Meier, Manfred Wilke, Olaf Epkes, Peter
              Hoffmann

KK- Gewehr:   Nancy Spiller, Mario Wilke, Willi Viering
                      Peter Hoffmann
Im Anschluss ging es dann in die gemütliche Runde und unser
DJ Nico aus Barneberg legte einige heiße CD auf wo jeder
etwas für seinen Geschmack fand und das Tanzbein schwingen konnte.


Der 16.12. war der Termin unserer letzten Mitglieder-
versammlung  für das Jahr 2007.
Durch den ersten Vorsitzenden Sven Wagenführ sowie der
Kassiererin Sylvia Meier wurden kurze Rechenschaftsberichte des letzten Jahr abgehalten. Der Vorstand des Vereins wurde
im Anschluss daran für das 2007 durch die Mitgliederver-
sammlung entlastet. Im Anschluss daran fand ein gemütliches Beisammensein mit den Ehepartnern statt.

________________
____________


 
 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü