Chronik Teil IV - Schützengilde Wefensleben

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Chronik Teil IV

Chronikauszüge
 
 
 
 

_________________
___________



Am 06.02.2010 startete die erste Runde des Lappwaldpokals für 2010 mit verändertem Austragungsmodus. Es werden in einem Jahr nur noch zwei Disziplinen geschossen. Die verbleibenden zwei werden in das nächste Jahr verschoben.
Für 2010 wurden die Disziplinen Luftpistole und KK-Gewehr durch die jeweiligen Schießsportleiter festgelegt.
So trafen sich alle vier Teilnehmenden Vereine auf dem Schießstand in Marienborn um sich mit der Luftpistole zu messen. Sowohl die Damen als auch die Herrenmannschaft belegten einen 3. Platz. Die Abstände zu den zweitplazierten lassen sich durchaus in der nächsten Runde KK-Gewehr verkürzen.

Auch zum 06.02.2010 erhielten wir eine Einladung des Schützenclub Oschersleben  zum Schießen mit der Dienstpistole P1. Unsere Abordnung von 4 Schützen schlug sich wacker, da diese Waffe noch nicht von unseren Mitgliedern geschossen wurde. Auf einer Entfernung von
25 m im beidhändigen Anschlag gab jeder Schütze 10 Schuss auf eine Ringscheibe ab wobei die besten 7 Treffen gewertet wurden.
Unsere 4 Schützen belegten von 34 Teilnehmern die Plätze
28,11,10 und nach einem Stechen schießen durch unseren besten Pistolenschützen im Verein, Manfred Wilke einen sehr guten 3. Platz. Zur Erinnerung gab es Urkunden und für die drei Erstplatzierten eine Medaille. Es war eine sehr gelungene Veranstaltung und wir haben vor, für 2011 eine noch  schlag –
kräftigere Abordnung zu entsenden.



______________
__________


Das letzte Juliwochenende stand wieder ganz im Zeichen unseres Schützen- und Feuerwehrfestes. Nun schon zum 6. Mal hofften alle emsigen Vorbereiter dieses Wochenendes, das sich ihre Anstrengungen gelohnt haben und wir zum Ende eine positive Bilanz ziehen können. 2010 sollte es dann zum ersten Mal anders kommen als gedacht.
Nach der offiziellen Eröffnung durch unseren Bürgermeister um 18.00 Uhr mit Freibieranstich war der nächste Höhepunkt die Disco welche ab 21.00 Uhr angesagt war. Der Abend verlief wie immer etwas schleppend an, den Besucherandrang wie in den letzten Jahren konnten wie aber nicht verzeichnen. Den Wehmutstropfen dieser Veranstaltung brachten uns eine Hand voll unbelehrbarer Störenfriede welche am späten Abend eine Schlägerei anzettelten in deren Ergebnis Unterstützung durch die Polizei angefordert werden musste. Es erfolgte dann gegen 01.15 Uhr der Abbruch der Veranstaltung. Umso ärgerlicher ist die Tatsache dass die Störenfriede auch noch aus Wefensleben waren.
Am Samstag ging es  wieder ab 11.00 Uhr in der Vorbereitung für die Kinderschießveranstaltungen, dem Volkskönigschiessen, dem Verkauf von  Kaffee und Kuchen sowie der Lose für die Tombola. Ein gut gefülltes Festzelt gab einen ansprechenden Rahmen für eine Vorführung der Grundschulkinder aus Wefensleben unter der Leitung von Frau Krüger sowie der Bekanntgabe der Kindermajestäten.
Kinderkönige 2010 sind:
Pusterohr:   Maurice Bader
Armbrust:   Paul Hoffen
Bogen:    Leon Bögelsack
Am Abend Stand ab 20.00 Uhr der Schützen- und Feuerwehrtanz auf dem Programm.

________________
__________


Unser Kinderheim in Wefensleben plante für August 2010 ein Kinder und Familienfest unter dem Motto -
„ Kinder für Kinder“.
Auf Anfrage waren wir als Schützengilde gerne bereit bei der Vorbereitung und Durchführung zu mitzuwirken.
Los ging es dann auch am 28.08.2010 um 10.30 Uhr mit einem  Festumzug vom Kindergarten zum Kinderheim mit der Feuerwehr, dem Spielmannszug aus Druxberge, vielen Kindern sowie Eltern, Omas und Opas sowie Gästen.
Im Kinderheim angekommen wurden alle Anwesenden durch den Bürgermeister Herr Ebeling begrüßt und dem lustigen Nachmittag stand eigentlich nur noch das regnerische Wetter im Weg. Nichts desto trotz hatten alle viel Spaß, denn die vielen vorbereiteten Stationen gaben viel Abwechslung bei Sport, Spiel und Spaß. Dabei betreuten wir einen Stand bei dem alle ihr können mit der Kinderarmbrust, dem Pusterohr sowie dem Pfeil und Bogen unter Beweis stellen konnten.
Trotz einiger Regenhuschen wurde dann gegen 17.00 Uhr das Ende des erfolgreichen Tages eingeleitet. Alle Helfer gingen sofort ans Aufräumen. Danach setzte sich man noch in eine gemütliche Runde und bei reichlich Essen und Getränken konnte man sich über eine gelungene Veranstaltung freuen.
Der gesamte Erlös dieses Tages wurde einem gemeinnützigen Zweck zu Verfügung gestellt, dem geplante Großspielplatz im Zentrum von Wefensleben.  


_________________
___________


In diesem Jahr feiert die Schützengilde 15 jähriges Bestehen, so das wie zu diesem Anlass zu einem Festkommers geladen haben. Nachdem alle eingeladenen Vereine und Gäste eingetroffen und im Festzelt ihre Plätze eingenommen hatten erfolgte durch unseren ersten Vorsitzenden Sven Wagenführ  die Begrüßung . Im Anschluss daran gab er einen kleinen Abriss der 15 jährigen Vereinsgeschichte in dem deutlich gemacht wurde, dass der Verein in mühevoller Arbeit sich zu einer anerkannten und geschätzten Größe in Wefensleben und Umgebung entwickelt hat. Im Anschluss daran ergriffen viele Vertreter der eingeladenen Abordnungen das Wort. Wir konnten viele Glückwünsche zu unserem Jubiläum sowie Ehrenteller, Scheiben und Finanzjelle Zuwendungen  in Empfang nehmen.
Um 21.00 Uhr begann die Disco, welche erfahrungsgemäß die Jugend in das Festzelt lockte.
Am Samstag ab 11.00 Uhr ging der Schaustellerbetrieb los und wie bereiteten die Kinderschießstände für das Schießen mit Pfeil und Bogen, der Kinderarmbrust sowie dem Pusterohr vor.  Zeitgleich wurde der Stand führ die Tombola, das Kuchenbuffet sowie der Schießstand zum Volkskönigschiessen aufgebaut.
Der Nachmittag verlief erfahrungsgemäß gut. Nach und nach füllte sich das Zelt und alle Angebote, insbesondere Kaffee Kuchen, und Losverkauf fanden regen Zulauf.
Heiß umlagert war wieder der Schießstand zum ausschießen der Volkskönigin und des Volkskönig. Wie in den letzten Jahren auch wurden wieder sehr gute Ergebnissen erzielt. Sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen wurde die Höchstzahl von 30 Ringer erreicht. Bei den Männern gleich 2 mal, so dass dort in einem Stechen der Gewinner ermittelt wurden musste.


_______________
___________


Unseren Auftakt auf der Schießbahn für das Jahr 2012 bildete unser Traditionsschiessen, welches wir nun schon zum 8. Mal durchführten. Um 14.00 Uhr war durch unser Ehrenmitglied Hans – Walter Zielinski sein transportabler Schießstand auf unserer Schießbahn aufgebaut. Vereinsmitglieder sowie deren Familienmitglieder konnten sich im Umgang mit alten Luft-
druckgewehren messen. Geschossen wurde auf alte Scheiben aus der Zeit des DDR-GST- Sport. In diesem Jahr konnten wir einen Teilnehmerrekord verbuchen. Insgesamt trugen sich 39 Starter in die Liste ein und kämpften um höchstmögliche Ringzahlen auf der alten Zielscheibe  „Fernwettkampf  Goldene Fahrkarte“. Zum Erstaunen aller waren in diesem Jahr sehr gute Ergebnisse vom mehreren Teilnehmern zu verzeichnen, so das es eine sehr spannende Veranstaltung war. Nachdem alle Scheiben von unserem Wettkampfgericht, gestellt durch Manfred Wilke und Olaf Epkes ausgewertet waren wurde durch unseren Schießsportleiter Uli Spiller die Bekanntgabe der Platzierungen vorgenommen . Bei unseren Gästen  belegten die ersten drei Plätze:

Verena Spiller  Platz 1 mit 32  Ringe
Veronika Epkes Platz 2 mit 31  Ringe
Marion Weile  Platz 3 mit 13  Ringe

Thomas Wilke Platz 1 mit 37  Ringe
Leon Bögelsack Platz 2 mit 31  Ringe

Die Erstplatzierten konnten  einen Pokal in Empfang nehmen, welcher von unserer Schützenschwester Marlies Wilke gesponsert und übergeben wurde.


________________
__________


Am 06.10.2012 lud der Schützenverein Hamersleben zu seinem jährlich stattfindenden Schinkenschiessen auf ihren Luftdruckstand ein. Auch zu diesem Verein pflegen wir seit einiger Zeit intensive Kontakte und so war es nur logisch, dass auch wir eine schlagkräftige Abordnung an den Start schickten. Mit dem Luftgewehr wurden jeweils 5 Probe und 5 Wertungsschüsse auf 10 Meter abgegeben. Unser Einstand konnte sich durchaus sehen lassen. Bei den Damen konnte Nancy Spiller und bei den Herren Benno Meier den 3. Platz erkämpfen. Beide freuten sich über einen schönen Räucher-
schinken. Im Anschluss wurde bei viel Fachsimpelei noch das eine und andere Glas gelehrt. Der Gastgeber bedankte sich bei uns für die in alle Belangen schlagkräftige Abordnung und ein gelungener Einstieg zum Schinkenschiessen in Hamersleben neigte sich dem Ende.


Am 20 10.2012 ging schon wieder eine Abordnung unseres Vereins in Hamersleben an den Start. Der Kreisschützenverein lud zum Damen-Glücksscheibenpokal ein. Geschossen wurde auf eine Bingo-Scheibe. Die über 30 Starterinnen gingen mit viel guter Laune an den Start, denn die Rahmenbedingungen mit viel Kuchen und Kaffee durch die Damen aus Hamersleben sichergestellt, passten rund um und ließen durchweg gute Laune bei allen Teilnehmerinnen aufkommen.
Auch hier konnten wir wieder einen 3. Platz durch Nancy Spiller verbuchen. Der lustige Nachmittag fand erst recht späht sein Ende, nicht nur bei Kaffee und Kuchen und unsere Damen vertieften die guten Kontakte zu den Gastgebern aus Hamersleben.
Am gleichen Wochenende legten sich unsere Herren mächtig ins Zeug. Der Giebel unseres Schützenhaus, der Anbau sowie die Garage wurden gedämmt und mit Holz verkleidet.Damit haben wie wieder einen Schritt mehr zur Werterhaltung und Kostensenkung getan. Nicht zuletzt  verschönerten wir auch die Ansicht unseres Schützenhauses.


__________________
___________


Am 16.03.2013 lud der Vorstand zur jährlichen Mitgliederver-
sammlung anlässlich der Gründung unseres Vereins in das Schützenhaus in Wefensleben.
Durch unsere Schützenschwestern wurde eine dem Anlass entsprechende schöne Tischdekoration  aufgelegt , so dass der optische würdige Rahmen gegeben war .

Nachdem durch unseren ersten Vorsitzenden alle Anwesenden Mitglieder begrüßt wurden und die Tagesordnung bekannt gegeben war erfolgte ein kleiner Abriss unsres Wirkens seit der Gründung unseres Vereins im Jahr 1996. Wieder konnte wir unseren Mitgliedern mitteilen, dass wir unser Ansehen in der Gemeinde Wefensleben und Umgebung stetig steigern konnten. Durch vielfältige Veranstaltungen  angeregt und durchgeführt durch unseren Verein konnte viel Präsenz und der Wille zum Ausdruck gebracht werden, dass die Schützengilde stetig bestrebt ist zum kulturellen Leben in der Gemeinde ihren Beitrag zu leisten.
Im weiteren Verlauf wurde durch unseren Schießsportleiter die Vereinsmeisterschaft in den Disziplinen KK-Gewehr und 9mm Pistole ausgewertet. Nach anfänglicher mäßiger Beteiligung konnten wir zum Schluss doch noch eine positive Bilanz ziehen da erst der letzte Termin von vielen Mitgliedern war genommen wurde. Vereinsmeister wurden:

KK- Gewehr Marlies Wilke, Carola Nagen, Nancy Skowronek, Karsten Gadge, Uli Spiller
Manfred Wilke, Olaf Epkes, Willi Viering Luca Hart

Pistole 22lfb.          Marlies Wilke, Carola Nagel, Nancy Skowronek,

Pistole 9mm Mario Wilke, Uli Spiller
Manfred Wilke, Olaf Epkes, Willi Viering


__________________
___________


Am 11.01.2014 eröffneten wir das Schießsportjahr mit einem Jubiläum. Das von unserem Ehrenmitglied Hans-Walter Zielinski ins Leben gerufene Traditionsschießen  jährte sich bereits zum zehnten mal. Zu diesem Jubiläum brachte er alles was seine Waffenkammer an alten DDR-Luftgewehren hergab mit.
28 Mitglieder und Gäste fanden sich ab 14.00 Uhr im Schützenhaus ein und es versprach ein geselliger und unter- haltsamer Nachmittag zu werden.
Nachdem alles aufgebaut war ging es auch recht schnell an die Waffen und jeder probierte alle Varianten durch, bis es dann um 16.00 Uhr ernst wurde.
Durch unseren Schießsportleiter wurden nochmals die Regeln zum Wertungsschießen bekannt gegeben. Zur Wertung wurde wieder auf die nun schon vertraute Zielscheibe Fernwettkampf
„Goldene Fahrkarte“ geschossen. Unter den Herren unseren Vereins entbrannte erfahrungsgemäß ein verbissener Wettkampf um als bester Schütze das heiß begehrte goldene Abzeichen angesteckt zu bekommen. Aber nicht minder spannend ging es bei allen anderen zu.
Für unsere Kinder hatte sich Hans-Walter wieder etwas neues einfallen lassen. Sie schossen mit einer Kinderarmbrust aus einen zusammensteckbaren Holzadler.
Um 18.00 Uhr wurde die von allen heiß erwartete Auswertung
Durchgeführt. Bei den Gästen konnten sich Petra Skowronek und Thomas Wilke durchsetzen. Die Vereinswertung konnten Nancy Spiller und Dieter Weile für sich entscheiden. Bei den Kindern hatte Emma Greif die Nase vorn. Nach erfolgter Auswertung überreichte der Vorsitzende Sven Wagenführ eine Ehrenplakette an Hans-Walter und bedankte sich noch mal für seinen Einsatz und für die immer neuen Ideen.   
Aber auch Hans- Walter war gut auf das Jubiläum vorbereitet und übergab seinerseits eine Erinnerungstafel.
Der Nachmittag fand noch lange kein Ende.
Alle Teilnehmer kamen noch zu einer gemütlichen Runde zusammen und ließen den gelungenen Tag langsam ausklingen

________________

___________

 
 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü